FrieslandCampina Kievit GmbH

Hoch­wer­ti­ge Mol­ke­rei­pro­duk­te für Kun­den und Konsumenten
Fries­land­Cam­pi­na Ger­ma­ny ist eines der füh­ren­den Unter­neh­men der Milch­in­dus­trie in Deutsch­land und Toch­ter­ge­sell­schaft der nie­der­län­di­schen Roy­al Fries­land­Cam­pi­na. Mit fast 24.000 Mit­ar­bei­tern und einem Umsatz von 11,6 Mil­li­ar­den Euro (2018) gehört Roy­al Fries­land­Cam­pi­na zu den fünf größ­ten Mol­ke­rei­kon­zer­nen der Welt. Das Unter­neh­men ver­treibt sei­ne Pro­duk­te in über 100 Märk­ten und ist in 34 Län­dern mit eige­nen Nie­der­las­sun­gen vertreten.
1.200 Mit­ar­bei­ter arbei­ten an den deut­schen Stand­or­ten Düs­sel­dorf, Heil­bronn, Köln und Scheff­lenz mit Lei­den­schaft und höchs­ten Qua­li­täts­an­sprü­chen dar­an, eine bes­se­re Ernäh­rung für die Mensch­heit und eine gute Zukunft für unse­re Mit­glied-Milch­vieh­hal­ter sicher zu stel­len, getreu unse­rem Unter­neh­mens­leit­satz „Nou­ris­hing by nature“

Als ein­zi­ger Her­stel­ler im deut­schen Markt sind wir in allen Pro­dukt­ka­te­go­rien der Wei­ßen Linie sowie mit unse­rem umfas­sen­den Sor­ti­ment an Hart- und Schnitt­kä­se in allen Han­dels­ka­nä­len ver­tre­ten. Zudem belie­fern wir die Gas­tro­no­mie mit Milch­pro­duk­ten und stel­len Basis­mol­ke­rei­pro­duk­te für die Lebens­mit­tel­in­dus­trie her.

Mit unse­rer „One-Face-to-the-Customer“-Strategie bie­ten wir unse­re wert­schöp­fungs­star­ken Fokus­mar­ken, Han­dels­mar­ken und Groß­ver­brau­cher­pro­duk­te aus einer Hand. Bedürf­nis­se und Wün­sche unse­rer Kun­den und Kon­su­men­ten haben wir dabei kon­se­quent im Blick, wenn es um die Inves­ti­ti­on und Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Mit­ar­bei­ter und Mar­ken geht, allen vor­an Land­lie­be, Cho­co­mel, Tuf­fi, Fri­co, Hol­land Mas­ter und Valess.

Finanzverwaltung NRW

Unser Haus ist mit sei­nen rund 500 Bediens­te­ten ins­be­son­de­re für die Auf­stel­lung des Lan­des­haus­halts und die Rech­nungs­le­gung über Ein­nah­men und Aus­ga­ben sowie die Ver­mö­gens- und Schul­den­ver­wal­tung des Lan­des zuständig.

Über die Berei­che Finanz­pla­nung, Finanz­sta­tis­tik und Steu­er­schät­zun­gen besteht eine enge Ver­zah­nung mit der Steu­er­po­li­tik. Auch für die Umset­zung und Durch­füh­rung bestehen­der Steu­er­ge­set­ze sowie die Beglei­tung von Gesetz­ge­bungs­vor­ha­ben im Bun­des­rat ist die obers­te Steu­er­be­hör­de des Lan­des zuständig.

Das Minis­te­ri­um der Finan­zen zeich­net nicht nur für die per­so­nel­le Aus­stat­tung und Orga­ni­sa­ti­on der eige­nen Finanz­ver­wal­tung ver­ant­wort­lich, son­dern ist auch in Fra­gen der Beam­ten­be­sol­dung, der Pen­sio­nen und der Tarif­ver­trä­ge im öffent­li­chen Dienst neben dem Minis­te­ri­um des Innern feder­füh­rend. Fer­ner obliegt in Nord­rhein-West­fa­len dem Minis­te­ri­um der Finan­zen die Auf­sicht über die Spar­kas­sen und die Düs­sel­dor­fer Börse.

Die jewei­li­gen Auf­ga­ben sind sechs Abtei­lun­gen zuge­ord­net, die in Grup­pen und die wie­der­um in Refe­ra­te als kleins­te orga­ni­sa­to­ri­sche Ein­heit geglie­dert sind. Das Orga­ni­gramm kön­nen Sie auf die­ser Sei­te unter dem Punkt “Down­loads” herunterladen.